Ironman 70.3 Turkey

Morgen steht das letzte Rennen der Saison 2015 an. Der Ironman 70.3 Turkey bietet mal wieder die volle Bandbreite des Triathlonsports und ist schon vor dem eigentlichen Rennen sehr turbulent. Donnerstag und Freitag war noch nicht wirklich an einen Wettkampf zu denken, da es in diesen 48 Stunden nahezu ununterbrochen geregnet und gewittert hat. 

Zusammen mir Markus „Kalle“ Herbst teile ich mir ein doch sehr sporadisches Hotelzimmer, aber die Stimmung ist trotz des Regens wie immer super. 

Heute morgen pünktlich um 8 Uhr stoppte der Regen und die Sonne kam raus. Also ging es in die Laufschuhe und die letzten schnellen Meter absolviert. Aus schnell wurde dann plötzlich sehr schnell und aus sehr schnell dann panisches Weglaufen. Der Grund dafür waren 3 Hunde die uns auf einmal verfolgten und ganz eindeutig nicht Gassi gehen wollten!  

Naja wir leben noch und ordentlich vorbelastet sind wir dadurch jetzt auch.;-) 

Danach folgte der bekannte Ablauf vor dem Rennen. Kurze Radausfahrt mit anschließendem Check-In und einem abschließenden „schwimmen“ im Meer. Die Bedingungen im Wasser sind ähnlich wie beim Ironman 70.3 auf Rügen. Hohe Wellen, ordentliche Strömung und keine gute Sicht Unterwasser machen den Auftakt des ersten Ironmanrennens in der Türkei zu einer weiteren Herausforderung. 

Ich bin fit und bereit für alles was morgen kommt!  

Hier geht’s zum Liveticker

   

    
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.