Trainingslager Thanyapura Teil 2

Die zweite Woche des Trainingslagers in Thailand neigt sich so langsam auch dem Ende zu. Ich habe zahlreiche Kilometer im Pool, auf dem Rad und in den Laufschuhen verbracht und auch die Ermüdung setzt so langsam ein. Nichtsdestotrotz macht es weiterhin unglaublichen Spaß hier zu trainieren vor allem lange Radeinheiten und schnelle Tempoläufe auf der Bahn standen diese Woche auf dem Plan. In der Trainingsgruppe herrscht ein sehr hohes Niveau, wodurch man jeden Tag aufs neue gefordert wird und es nie langweilig wird. 

An den Ruhetagen steht dann meist nur eine bis zwei lockere Einheiten auf dem Trainingsplan. Dazu kommt dann das ein oder andere Schläfchen und Wäsche waschen. Manchmal bleibt auch mal Zeit sich die nahegelegenen Strände und Märkte anzuschauen und mit einem leckeren Essen inklusive Kokosnuss den Tag ausklingen zu lassen. 

Thailand bietet nicht nur im täglichen Training neue Reize, sondern auch das Leben fernab des Schwimmens, Rad fahrens und Laufens vor Ort ist sehr vielseitig. Als bestes Mittel um von A nach B zu kommen stellt der Roller dar. Ob alleine, zu zweit oder zu dritt kommt man damit super bequem durch den Verkehr. Manche Thailänder schaffen es sogar mit teilweise 4 oder 5 Personen auf einem Roller und gleichzeitig das Handy noch in der Hand unfallfrei zu fahren. 

Jetzt bleiben mir noch 9 Tage, in denen nochmal ordentlich trainiert wird und in denen alles für eine erfolgreiche Saison getan wird. Danach steht dann wieder ein doch sehr langer Rückflug und ausreichend Regeneration an oberster Stelle.    

    
    
    
   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.